Museumslogo   Curator   Index  Links   Projekte News 
  
  
Unternehmen
Telefunken
<--                              

TELEFUNKEN: M6800 - Computersystem


Telefunken CPU-Platine MCPU, Deutschland, ca. 1976.

Abmessungen je Platine:  B x H x T:  (100 x 160 x 14) mm; Gewicht: ca. 0,1  kg

Dieses allem Anschein nach von TELEFUNKEN gefertigte Computersystem besteht aus vier Platinen im Europakarten-Format und ist dem SWTPC 6800 - einem Pioneer der ersten Bausatzcomputer -  im Aufbau recht ähnlich. Die Platinen sind bestückt mit Bausteinen aus der M6800-Serie von MOTOROLA, sowie einer Adressier- und Interruptlogik, einer Methode für direkten Speicherzugriff (DMA) und einem Schaltkreis für Einzelbefehlverarbeitung (Single Cycle Execution).

Herzstück des Systems ist der MC6800CL-Prozessor, eine 1974 von MOTOROLA auf den Markt gebrachte 8-Bit CPU mit Keramikgehäuse, mittig auf dem Bild zu sehen.
Auf der Platine hier sind auch die "CLOCK" für die Erzeugung der zwei phasenversetzten 1 MHz-Pulse, die Treiberbausteine für den Adress- und Datenbus (untere Hälfte) sowie die Steuerung für die Einzelbefehlverarbeitung (oben rechts) angeordnet. 
Diw Platinen könnten auch Bestandteil eines Entwicklungssystems sein; sie wurden scheinbar nicht in großer Serie, sondern als Prototyp für Behörden hergestellt und waren dort "nur für den Dienstgebrauch" bestimmt.

Das System besteht aus:
  KARTE C MCPU  (MC6800CL CPU, 9 x MC6880CL bus transceiver, MC6871A two phase clock)
  KARTE U MUNI   (MC6820CL Peripheral Interface Adapter, MCM6810ACL  Random Access Memory)
  KARTE P MPIA   (2 x MC6820CL Peripheral Interface Adapter)
  KARTE R MRPR  (2 x MC8708 Programmable ROM)


Dokumentation:
MOTOROLA Inc.: M6800 Microcomputer System Design Data. USA, 1976.
MOTOROLA Inc.: Assembly Instructions. Motorola M6800 Microcomputer Systems Design Evaluation Kit. USA, 1975.
MOTOROLA Inc.: M6800 Apllication Manual. First Edition, USA,1975.
 
  
  
Kategorien
Computersysteme
<--                          -->