Museumslogo   Curator   Index  Links   Projekte News 
  
 
Unternehmen
Siemens
<--               -->

SIEMENS Kopplungs-Meßbrücke
Rel 3 D 313b
 
 
Rel 3 D 313b, vorne. Deutschland, ca. 1959.

Eine ganz "runde Sache" ist diese kapazitive Messbrücke, Made in Germany - ein vergleichsweise seltenes Objekt. Eingesetzt wurde dieses Gerät bei der Entkopplung von Kupferkabeln in der Fernsprechtechnik, wobei die Aufgabe darin bestand, Teilkapazitäten in benachbarten Adernpaaren auszumessen und durch Ausgleichskondensatoren hernach Nebensprechen zu unterbinden.  Die Anforderung an die Genauigkeit und Zuverlässigkeit ist entsprechend hoch; dem gewohnt soliden Aufbau des SIEMENS-Gerätes ist es zu verdanken, dass diese Kopplungs-Messbrücke auch heute noch exakte Ergebnisse mit einer Genauigkeit von ± 3 pF liefert.
In sechs Messarten lassen sich die Imvierer-, die Erd- und Außenerdkopplung ausmessen.

 
Links: 313b Detailansicht  Skala eines Zweigkondensators. Rechts: schematische  Anordnung bei der Messart k1 

Im Inneren  findet sich eine Messbrücke nach Wheatstone die von einem externen  800 Hz Schwebungssummer gespeist wird. In der Diagonale wird die Brückenspannung einem Hörer übertragen (Ausgang Empfänger). Die Messarten k1 bis k3 und e1 bis e3 werden über den großen Betriebsartenschalter gewählt (es gelingt tatsächlich alle Teilkapazitäten ohne Umstecken der Adernpaare von außen zu bestimmen).
Je nach Messanordnung können weitere Kapazitäten sowohl in Stufen als auch kontinuierlich-veränderbar in die Zweige geschaltet werden. Der finale Nullabgleich erfolgt durch einem Drehkondensator auf großer runder Skala mit einer Ablesegenauigkeit von 1 pF (10-12 Farad).
Aus der Literatur lässt sich entnehemen, dass Entkopplungs-Messbrücken auch zur Fehlerortbestimmungen bei Aderbruch eingesetzt wurden.  Eine Kopplungsmesser mit der Bezeichnung Rel msbr13 findet sich bereits in einer Firmenschrift von SIEMENS "Messgeräte für die Fernmeldetechnik" von 1936. Bauform und Anordnung der Bedienelemente  sind hier ganz ähnlich, die Messweise offenbar identisch. 


Dokumentation:
Bundesminister für das Post- und Fermeldewesen (Hrsg.): Der Dienst bei der Deutschen Bundespost: Fermeldetechnik: Messtechnik: Kap. 8 Kopplungsmesser. Decker´s Verlag Hamburg, Berlin, 1962.
  
 
Kategorien
Zeigermessgeräte
<--                      -->